Abenteuer Friseur

Jo. Heute gibt es einen zweiten Blogeintrag. Denn heute war es soweit. Ich gab mir einen Ruck und begab mich in die Hände einer der Meister ihres Fachs. Nett. Das Erlebnis, nicht das Ergebnis!

Ich öffne die Ladentür, werde herzlich begrüßt, ich nehme auf dem Stuhl Platz. Nur wie vermittel ich jetzt, was ich will? In jedem Fall hat der schneller verstanden als ich mich erkläre. Langhaarschneider zur Hand, AB geht es!!! Danach wildes gefuchtel mit einer halbstumpfen Scheere, zwei mal meine Haarpracht anfeuchten. Das geschah jeweils mit großem Pomp, denn der Lehrling (war der schon 13?) reichte dann mit lautem Knall dem Meister das Handtuch!

EIn paar Korrekturen auf meinen Wunsch hin, dann: Rasiermesser für Hals. Pinzette um mir die Härchen an den Ohrläppchen auszureißen (spinnt der – das tut WEEEHHH). Danach: Watte in die Ohren. Ein flammendes etwas wird angezündet, und wuschel wuschel brennt es mir alles an den Ohren weg. Es stinkt wie beim Sauen abbrennen! Dann rattert ein elektrisches etwas in mein Gesicht, fräst mir verbleibende Härchen im Gesicht und sonstwo weg. Schnipp schnapp sind auch die Augenbrauen korrigiert!

Ich werde nach vorne gedrückt. Hier wird der Kopf kopfüber gewaschen. Zwei mal durchschampooniert, dann mit viel Freude meine wenig verbliebenen Haare auftoupiert! Schlußendlich werde ich parfümiert und meine Haare beduftet!

Und tschakka, schon fertig. Ich gehe stolz wie Harry (wegen meines Mutes) und duftend wie ein halbseidener Luis aus dem Studio. 

Hat sich das gelohnt?



Klasse, oder? So viel Unterhaltung für 7 Euro!

Print Friendly, PDF & Email

3 Antworten auf „Abenteuer Friseur“

  1. Geiler Haarschnitt, Hans. Eine köstliche Geschichte zum Frühstück, war ihr Geld wert. Weiter so wir freuen uns jeden Tag etwas von dir zu hören und zu sehen. Gruß Osse

  2. Hallo, lieber Hans, wir verfolgen Deine Beiträge Tag für Tag. Sehr spannend, doch dieser hier super lustig. Wir mussten uns kringeln vor lachen. Weiter so, ist echt toll zu lesen. LG Holger und Kerstin.

Kommentar verfassen