Sofia

Heute ging es von Bansko aus durch das Pirin- und Rilagebirge. Nachdem wir von der größeren Strasse abgebogen waren, trennten sich Barbara und Jens von Karin und mir.
Karin und ich nahmen eine superschöne kleine Strasse unter die Räder:

Barbara und Jens hingegen gingen auf eine 48km lange Schottertour. Beide kamen mit einem satten Lächeln beim Treffpunkt an!

Am Treffpunkt, am Rande des Sees, waren die Bulgarischen Biathleten am trainieren. Die haben dort ein Leistungszentrum. Gemeinsam ging es dann mit uns über 1000 Höhenmeter ins Tal.

In Sofia haben wir in der Stadt mit dem Sofia Suite Hotel eine gute Wahl getroffen. Preislich attraktiv liegt es nur 15 Fahrminuten mit dem Taxi vom Zentrum entfernt.

Den Abend verbrachten wir in der Rakia Raketa Bar, und einer super Feierlocation. Dabei waren Simeon, Zaki, Emil, Anelia, Kiril und wir 4. Wie der Name der Bar schließen lässt, floss der Rakia in Strömen….

Die gefahrene Strecke – 219KM:

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf „Sofia“

  1. Sehr schöner Offroadausflug und am Abend leichte Gleichgewichtsprobleme. Das Geradeausfahren auf dem groben Schotter am Nachmittag war deutlich leichter als das Laufen am späten Abend. Woran das wohl lag.

Kommentar verfassen